Zuverlässiger Schutz vor Tempomessungen!

Radarwarner & Laserblocker

gibt es am Markt wie Sand am Meer. Aber nur die allerbesten Geräte warnen wirklich zuverlässig vor Tempomessungen! Sperrer Motorsports bietet ausschließlich High-End Radarwarner und Laserblocker, die

  • stationäre Radarstationen,
  • mobile Radarmesseinheiten (Dreibein/PKW, etc.),
  • Section Control,
  • Lasermessung mit Pistole,
  • Lasermessung AutoVelox und
  • Induktionsschleifen oder Kontaktkabel rechtzeitig erkennen.

Radarwarner

Radarwarner von Sperrer Motorsports ermöglichen eine optimale Warnung vor Radarmessungen und schützen so vor unschönen Überraschungen. Im Gegensatz zu Billigprodukten aus den USA werden unsere Radarwarner in Europa gefertigt und sind daher optimal auf die Bedürfnisse und Anforderungen hiesiger Verkehrsbedingungen in Österreich angepasst.

Laserblocker

Laserblocker von Sperrer Motorsports bieten aktiven Schutz und Warnung vor Geschwindigkeitsmessungen mit Infrarotlasergeräten - der inzwischen häufigsten Messmethode in ganz Europa. Eine Warnung bei Lasermessungen erfolgt oft zu spät. Meistens erfolgt die Messung aus großer Entfernung und innerhalb einer Sekunde, was es dem Fahrer unmöglich macht rechtzeitig zu reagieren. Sperrer Motorsports Laserblocker verfügen über ein hochentwickeltes Laser-Shield. Dieses reagiert im Bruchteil einer Sekunde mit einem eigenen Laser und verhindert so die Messung voll automatisch!

Pkw, Cabrio, SUV, Sport- & Supersportwagen

Neben allen gängigen Fahrzeugmarken und Modellen ist Sperrer Motorsports zusätzlich auch spezialisiert für Sportwagen und Supersportwagen. Sei es Porsche, Ferrari, Maserati, Lamborghini, Bentley, AMG Mercedes, BMW M-Sport Modelle, die Audi Quattro GmbH, Audi R8, Range Rover, etc.

Elektrofahrzeuge

Besonderes Zusatz-Know-How verlangen in diesem Rahmen die rein elektrisch getriebenen Modelle von Tesla, welche hier ebenso die erste Adresse für Laserblocker und Radarwarner vorfinden.

Motorräder

Sperrer Motorsports in OÖ bietet nun auch für Motorräder maßgeschneiderte Lösungen im Bereich Radarwarner und Laserblocker.


Zehn meistgestellte Fragen zu Radarwarner und Laserblocker - Zehn ehrliche Antworten ...

1. Vor welchen Messungen kann mich ein solches Gerät schützen?Vor allen Messungen, die mit Hilfe von Radargeräten, Laserpistolen oder Laserferngläser vorgenommen werden (auch bei Abstands-messungen). Das gilt sowohl für mobile, wie auch für festinstallierte Anlagen. Messungen in und gegen die Fahrtrichtung werden erfasst.

2. Vor welchen Messungen kann nicht gewarnt werden?Vor Lichtschranken, Funk-Stopp-Messungen, Videoaufzeichnungen (sofern ohne Radar).

3. Wie viele Meter vor der Messung wird gewarnt?Bei Radar zwischen 300m bis ca. 1.000m. Bei Laser tagsüber bis zu 3.000m , nachts bis zu 6.000m.

4. Kann bei Laser eine Warnung überhaupt rechtzeitig erfolgen? Laserstrahlen sind eng gebündelt, die Geräte werden erst bei Messung eingeschaltet und die Messung erfolgt im ungünstigsten Fall innerhalb von 0,5 sek. Man kann aber durchaus Messungen erfassen die vorausfahrenden Fahrzeugen gelten, oder wenn der erste „Schuss“ nicht sofort zu einer gültigen Messung führt. Durch die große Empfindlichkeit der Warngeräte (bis zu 5 km, bei nur ca. 400m Reichweite der Laserpistolen) ist die Wahrscheinlichkeit hoch, noch genügend Reaktionszeit zu haben. Eine höhere Sicherheit bietet der Einsatz eines zusätzlichen Laserstörgerätes, wie des Laser-Blocker.

5. Welche Frequenzen werden verwendet und werden diese erfasst?9,41 GHz, 13,45 GHz (beide auslaufend, evtl. noch sehr wenige alte Multanova 4F und Traffipax Microspeed im Einsatz), 24,15 GHz (Traffipax, Mesta und Radarpistole) und 34,36 GHz (Multanova 6F). Erfaßt werden alle Messungen auf dem X-Band, Ka-Band und auf dem Ku-Band entsprechend etwas 95,9 % der Radarmessungen (K-Band = Alarmanlage, daher deaktiviert).

6. Arbeiten die Geräte auch in anderen Ländern?Obwohl in verschiedenen Ländern Europas Radargeräte mit abweichenden Frequenzen im Einsatz sind, wird der überwiegende Teil erfasst. Sehr gute Erfahrungen gibt aus Schweiz, Österreich, Italien, Benelux, Frankreich, Skandinavien, Großbritannien/Irland und aus Spanien. Wir haben zahlreiche Kunden in den folgenden Ländern und können daher genauere Angaben zur Sicherheit machen.

7. Gibt es Besonderheiten bei bestimmten Fahrzeugtypen?Die Geräte sind aufgrund Ihres Aufbaus universell zu verwenden, mit wenigen Ausnahmen: Fahrzeuge mit 24V Bordspannung benötigen einen Spannungswandler. Optimal ist hier der Einsatz eines Festeinbaugerätes.

8. Gibt es Fehlalarme?Defakto – nein, aufgrund er neuen Technologien und City-Akustiksteuerung sind fast keine Fehlermeldungen mehr möglich.

9. Werden die Geräte von Funktelefonen oder Navigationsgeräten gestört?Bei korrektem Einbau gibt es keine Störungen. Die Geräte arbeiten problemlos mit Navi`s und Abstandkontroll-Systemen zusammen.

10. Wie kann ich mich selbst davon überzeugen?Wir gewähren für jedes Gerät ein uneingeschränktes Rückgaberecht innerhalb von 14 Tagen ab Einbau bzw. Kaufdatum. Sollten Sie von der Leistung nicht überzeugt sein, erhalten Sie den Kaufpreis vom Gerät in voller Höhe erstattet.

Unsere Devise - KRAFT BRAUCHT GEIST - ist Anspruch und Verantwortung zugleich!!

Kontaktieren Sie uns noch heute und erhalten Sie umgehend ein auf Ihr Fahrzeug maßgeschneidertes Radarwarner-Laserblocker und/oder Motortuning und/oder Fahrwerksoptimierungs Angebot. Unsere Spezialisten sind für alle Eventualitäten gerüstet und freuen sich auf Sie!

Sperrer Motorsports GmbH

Pyhrnstraße 16

A - 4553 Schlierbach, Austria/OÖ

+43 (0)699 145 111 52

+43 (0)7582 51 115

radarwarner@sperrer.at

www.radarwarner-sperrer.at

www.sperrer.at

www.gendarmerie-racing.com

www.raphaelsperrer.com

 

 



Hinweise:

Software Updates für Neugeräte kostenlos! GPS unterstützt! Ortungssicher! Extra Sensoren- / Blockeranzahl individuell je nach Fahrzeuggröße! Messungssicher! !Nur für Export!


Rechtliches:

In einigen Länder ist die Warnung vor amtlichen Tempomessungen nicht erlaubt, so auch in Deutschland. In anderen Ländern gibt es keine Einschränkungen. Als Benutzer von Sperrer Motorsports Radarwarner und Laserblocker können Sie dort die Warnfunktionen nutzen und müssen trotzdem auf das Gerät in Ländern, in denen die Warnfunktionen verboten sind, nicht verzichten. Diese Funktionen können bei Grenzübertritt durch einfachen Knopfdruck vollständig gelöscht werden. Das Gerät bietet dann weiterhin die Police-Check-Funktion bei der die Messungen protokolliert werden. Natürlich sind auch das Fahrtenbuch (DSI) und die Safety Signals nicht betroffen.

Sogar die strengen Schweizer Behörden sehen keine Probleme beim Betrieb der Sperrer Motorsports High-End Geräte mit den Funktionen PoliceCheck, Fahrtenbuch und Safety Signals. Selbstverständlich sind die Geräte für den Einbau in Fahrzeugen zugelassen und tragen die Prüfzeichen e4 und CE.